Das Konfigurieren von speziellen IMAP-Ordnern in Outlook 2013

Outlook 2013 verwendet den XLIST oder erweiterte Liste Befehl, um die gesendeten, gelöschten und Junk-Mail Ordnernamen aus dem IMAP-Server zu erhalten. Obwohl Sie die Ordner in Outlook nicht mehr ändern können, lassen viele IMAP-Server Sie wählen, welchen Ordner Sie verwenden möchten. Sie müssen sich in das Web-Interface Ihres Benutzerkontos einloggen, um die Änderung vorzunehmen.Dieser Screenshot ist von RoundCube, aber andere populäre Linux IMAP-Server sind sehr ähnlich. Überprüfen Sie die Einstellungen für eine spezielle Ordner-Option.

Wählen Sie die Ordner aus, welche Sie für die speziellen Ordner verwenden möchten und Outlook wird diese dann nutzen.

Outlook Imap Server einstellungenGMail-Konten

GMail erlaubt Ihnen nicht einen speziellen Ordner festzulegen, sondern überlässt Ihnen nur die Kontrolle darüber was passiert, wenn Sie einen Eintrag in einem IMAP-Client löschen. Suchen Sie in der Weiterleitung und den POP / IMAP-Optionen.

Das Konfigurieren von speziellen IMAP-Ordnern in Outlook 2013

GoDaddy IMAP-Konten

GoDaddy besitzt ebenfalls keine Option, um einen speziellen Ordner festzulegen. Outlook 2013 sollte die richtigen Ordner verwenden.

Zugriff auf einen Exchange-Server mit IMAP

Exchange-Konten, auf welche über das IMAP-Protokoll zugegriffen wird, sollten die richtigen Ordner verwenden. Wenn Ihr Outlook-Ordner nicht englischsprachige Namen verwenden sollte, versuchen Sie folgendes:

1. Melden Sie alle IMAP-Ordner ab. Sie müssen dies eventuell über Telnet erledigen, weil Outlook nicht die speziellen Ordner abmelden wird.

2. Melde Sie sich bei Outlook Web Access an. Öffnen Sie den Optionen-Bereich und wechseln die OWA-Einstellungen auf Englisch. Lassen Sie das Programm die Standard-Ordner umbenennen, wonach Sie wieder zu Ihrer Sprache wechseln sollten, ohne die Ordner wieder umzubenennen.

3. Löschen Sie das Outlook Profil über Systemsteuerung, Post.

4.Starten Sie Outlook neu und erstellen Sie ein neues Profil. Die speziellen Ordner werden nicht erkannt.

5. Abonnieren Sie die (englischen) speziellen Ordner.

6. Löschen Sie das Outlook Profil wieder.

7. Erstellen Sie ein neues Profil.

Riskieren Sie nicht, Ihre Kontakte und Kalender bei der Verwendung von IMAP in Outlook 2013 zu verlieren

Ich nutze eine IMAP-Account in Outlook 2013, und ich habe bemerkt, dass verschiedene Ordner mit „Nur auf diesem Computer“ gekennzeichnet werden. Diese Ordner kann ich in der Tat, auf meinem Server nicht wieder finden.

Das beinhaltet meinen Kalender und meinen Ordner Kontakte, ich kann es mir wirklich nicht leisten, diese Daten zu verlieren.

Was ist der richtige Weg, um sie zu sichern?
Weiterlesen

Links öffnen sich nicht: „Dieser Vorgang wurde aufgrund von Beschränkungen auf diesem Computer abgebrochen.“

Beim Klicken auf einen Hyperlink innerhalb einer e-Mail bekommen wir folgende Fehlermeldung: „Dieser Vorgang wurde aufgrund von Beschränkungen auf diesem Computer abgebrochen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator“

Wir sind die Administratoren dieses Computers. Wie können wir diese deaktivierten Links verwenden, wenn derzeit überhaupt keine Links geöffnet werden?

Dieser Fehler passiert normalerweise, wenn kein (richtiger) Standard-Internetbrowser in Windows registriert ist. Nach der Deinstallation von Google Chrome-Browser tritt dieser Fehler oft auf, allerdings können auch andere Instanzen für den Fehler verantwortlich sein.

In Outlook 2013 erscheint folgende Fehlermeldung:

Die Richtlinien Ihrer Organisation verhindern, dass wir diese Aktion für Sie abschließen können. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Helpdesk.

Einen Standard-Browser in Windows zuweisen

Um diese Links wieder öffnen zu können, reicht es oftmals aus, einen Standard-Browser folgendermaßen neu zuzuweisen;

– Windows 8
Systemsteuerung -> Standardprogramme -> Standardprogramme festlegen -> im linken Fensterbereich erscheint der Browser, diesen markieren -> Dieses Programm als Standard festlegen
– Windows Vista und Windows 7
Standard-Browser öffnen -> Extras -> Einstellungen -> Allgemein -> Häkchen in folgendem Feld setzen: „Beim Starten überprüfen, ob der aktuelle Browser der Standard-Browser ist“
– Windows XP
Start -> Programmzugriff und Standards -> Microsoft Windows -> Webbrowser -> Auswahlfeld betätigen

Wenn Sie mehrere Browser installiert haben, hilft es manchmal, einen anderen Browser als Standard festzulegen, übernehmen Sie die Änderungen und legen Sie dann wiederum Ihren bevorzugten Browser als Standard fest.

Haben Sie nur einen einzigen Internet-Browser in Windows Vista, Windows 7 oder Windows 8 installiert, können Sie diesen, durch Drücken von „Standards für dieses Programm auswählen“, deaktivieren und die Standardeinstellungen wieder herstellen. Speichern Sie diese Einstellungen und wählen Sie anschließend wieder Ihren Standard-Browser aus.

Den Browser zurücksetzen

Je nachdem, welchen Internet-Browser Sie nutzen, müssen Sie zusätzlich den Browser zurücksetzen. Für den Internet Explorer erfolgt dies in Extras -> Internetoptionen. Wenn Sie den Internetexplorer 6 oder einen niedrigeren verwenden, finden Sie diese Option auf der Registerkarte Programme. Für den Internetexplorer 7, 8, 9 oder 10, finden Sie diese Option auf der Registerkarte Erweitert

Für Firefox öffnen Sie den Befehl „ausführen“ und geben Sie folgendes ein (beachten Sie bitte die Leerzeichen);

  • firefox -safe-mode firefox-safe-mode

Im Dialogfeld, Pop-Up wählen Sie die Option „Alle Benutzereinstellungen auf Firefox-Standardlesezeichen zurücksetzen“ aus und bestätigen dies.

Feste Registrierung

Wenn die konventionellen Mittel wie das Zurücksetzen bei Ihnen nicht funktionieren, ist das Problem wahrscheinlich etwas tiefer verwurzelt und die Dateizuordnungen und Handler werden nicht ordnungsgemäß registriert oder sind widersprüchlich. Um dieses Problem zu beheben, können Sie die Registry-Datei herunterladen.

Diese Zip-Datei enthält drei Dateien;

• readme.txt Einige Informationen über die Zip-Datei selbst
• ie-fix-restrictions-Win32.reg For when using a 32-bit version of Windows
• ie-fix-restrictions-Win64.reg For when using a 64-bit version of Windows

Diese Regristry-Datei enthält die minimale Menge oder Regristry-Einträge, die für das Öffnen und die Wiederherstellung von Internet-Links, mit dem Internet Explorer erforderlich sind. All diese Registrierungseinträge ins original-Einträge, die auch bei einer Neuinstallation von Windows zu finden sind.
Diese Datei entfernt auch andere Registrierungseinträge, die den original-Einträgen im Wege stehen könnten. Diese Registrierungseinträge gibt es bei einer Neuinstallation von Windows auch nicht.

Anmerkung 1: Um diese Registrierungsdatei zu importieren müssen Sie über Administratorenrechte verfügen

Anmerkung 2: Die Registrierungsschlüssel basieren auf einer Standardinstallation von Windows auf Laufwerk C. Wenn Sie Windows auf einem anderen Laufwerkbuchstaben installieren oder wenn Sie sehen möchten, was sich in der Reg-Datei vor dem Import befindet, extrahieren Sie die Zip-Datei und öffnen dann den Editor indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Reg-Datei klicken und Bearbeiten auswählen.

Clippy ist Office 2013 wieder da. Haben Sie schon gefunden?

Clippy ist in Office 2013 ziemlich gut versteckt, aber wenn Sie wissen, wo er ist, ist er sehr schwer Ihn zu übersehen.

Haben Sie ihn schon gefunden?

Um Clippy zu finden müssen Sie in Outlook aus DateiOffice Konto wechseln und hier unter Office-Hintergrund: „Schulmaterial“ auswählen.

 

Wenn Sie nun Ihren Posteingang wechseln, sehen Sie Clippy oben rechts neben den Stiften.

clippy

clippy2

Sowie es aussieht bleibt aber nur diese Erinnerung an Clippy…

Das vollständige Kontaktbearbeitungsformular in Outlook 2013 öffnen

Wenn wir einen neuen Kontakt in Outlook erstellen, bekommen wir ein übliches Kontakt-Formular, welches wir bereits in vorigen Versionen von Outlook bekommen hatten. Jedenfalls haben wir einmal dieses Formular gespeichert und wie es scheint können wir nicht mehr an es herankommen.

Wenn wir doppelt auf den Kontakt in dem Kontakt-Ordner klicken, öffnet es eine Kontaktkarte, die nur wenige der Details, die wir verändern können und eine Notizabschnitt anzeigt.
Wir bekommen einen ähnlichen Kontaktdialog, wenn wir die Suche Leute Box auf der Schleife benutzen. Ärgerlicherweise geht dieser Kontaktdialog automatisch weg, wenn wir irgendwo anders in Outlook hin klicken.

Wie können wir zu dem vollständigen Kontakt-Formular zurückgelangen und es geöffnet lassen?

Eine der größten Veränderungen in Outlook 2013 ist der Kontaktbereich, der jetzt in „Leute“ neubenannt wurde. Während es funktionell erheblich verbessert wurde, braucht es ein wenig, bis man sich daran gewöhnt hat und versteht, was es tut.

Leute Überblick, Kontaktkarten und Link Kontakte

In dem Leute-Modul benutzt ihr auch automatisch den Leute Überblick. Es ist ein „cleverer“ Überblick, der Kontakte von verschiedenen Quellen in einen einzigen Kontakt kombinieren kann.

Hat man beispielsweise zwei Email-Accounts konfiguriert und ein Kontakt existiert in dem Kontakt-Ordner beider Accounts, so werden die Details von diesen beiden separaten Kontakten in eine einzige Kontaktkarte zusammengefügt.

Notiz: Dies ist nur eine zusammengefügte Ansicht des Kontaktes; es verändert an sich keine Kontakt-Details!

Wenn ihr irgendwelche Soziale Netzwerke Accounts zu Outlook hinzugefügt habt, dann werden die Kontakt-Details auch zu der Kontaktkarte von diesem Kontakt hinzugefügt. Updates, die von diesem Kontakt in einem der Sozialen Netzwerke Accounts, mit dem ihr verbunden seid, gepostet werden, werden in dem Was ist neu Bereich von der Kontaktkarte angezeigt.

 

Quellenüberblick

Also in kurz: Die neue Kontaktkarte beinhaltet die ganzen Information, die ihr von einem bestimmten Kontakt habt, egal wo sie aufbewahrt wird.

Um immer noch zu dem vollständigen Kontaktformular, welches ihr auch bekommt, wenn ihr einen neuen Kontakt erstellt, müsst ihr auf eine der Quellen, die in dem „Quellenüberblick“ Bereich von der Kontaktkarte oder dem Lesebereich des Leute-Moduls klicken.

Das Klicken auf den blauen „Outlook (Kontakte,…)“ Link im Quellenüberblick öffnet das vollständige Kontaktbearbeitungsformular für diesen Kontakt in diesem Kontakt-Ordner oder irgendeinem anderen Ordner, der zwischen den Einschüben bestimmt wurde. Das Klicken auf den LinkedIn oder Facebook Link wird euch zu dem jeweiligen Online-Profil bringen. Wenn dort nur Outlook steht, wird es euch zu dem Kontakt auf der Outlook.com Webseite bringen.

 Noitz: Wenn ihr auf einen Kontakt im Leute-Modul doppelklickt, wird es euch ein begrenztes Kontaktbearbeitungsformular anzeigen, das euch nicht erlaubt die vollständige Kontaktbearbeitung zu öffnen, da es nicht den Quellenüberblick hat.

Öffnet immer das vollständige Kontaktbearbeitungsformular

Wenn ihr den neuen Leuteüberblick und wie es eure Kontakte verlinkt und ein begrenztes Kontaktbearbeitungsformular öffnet, nicht mögt, ist es wirklich einfach, es zu deaktivieren: Ändert euren Überblick in einen anderen.

Nur der Leuteüberblick kombiniert doppelte Kontakte in einen.

Lasst die Kontaktkarte von Suche Leute offen

Um zu verhindern, dass eine Kontaktkarte, die von der Suche Leute Box geöffnet wurde, geschlossen wird, wenn ihr irgendwo anders hin klickt, müsst ihr auf den Pin Icon in der rechten oberen Ecke klicken.

Um es zu schließen, klickt auf das Schließen Icon oder drückt den Pin Icon und klickt irgendwo anders hin, um es automatisch zu schließen.

Das neue IMAP in Outlook 2013

IMAP ist ein wichtiges Protokoll für viele Anwender von Outlook. Wir haben erfahren, dass die meisten Nutzer der Ansicht sind, dass der IMAP Support von Outlook nicht der Qualität entspräche, die man von einem Produkt wie Outlook erwarten würde. Ihr Feedback ist natürlich nicht auf taube Ohren gestoßen und wir haben IMAP nun deutlich mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen.
Hier finden Sie die Veränderungen in IMAP, die Sie in Outlook 2013 erwarten:
– Das Synchronisieren und Senden von Nachrichten geschieht nun im Hintergrund. Sie müssen also nicht länger darauf warten, dass die Synchronisation abgeschlossen ist, um Outlook nutzen zu können. Aus allen Rezensionen konnten wir entnehmen, dass die Leistung von Outlook während des Nutzens von IMAP das größte Problem war. Wir glauben, dass diese Änderung die Erfahrung deutlich verbessern wird.
Benachrichtigungen bei neuen Mails werden in Outlook 2013 auch unterstützt. Dies war die zweithäufigste Anfrage, die bei uns eingegangen ist.
– Outlook erkennt jetzt spezielle Ordner in Ihrem Postfach. (Das heißt die IMAP Erweiterung unterstützt nun auch XLIST)
– Sie können selbst wählen, wie viele Mails Sie synchronisieren und lokal speichern wollen, indem Sie Outlook mitteilen, dass es nur Mails synchronisieren soll, die neuer sind als eine bestimmte Anzahl von Monaten. So etwa 3, 6, oder 12 Monate.

Falls Sie in einer Situation arbeiten, in der Bandbreite sehr kostspielig oder anderweitig begrenzt ist, empfehlen wir Ihnen die oben angegebenen Einstellungen zu nutzen, um die Menge der Mails, die Sie synchronisieren, zu limitieren und so die bestmögliche Erfahrung zu gewährleisten.

Dennoch war es uns trotz all der Verbesserungen, die wir IMAP in Outlook 2013 haben zukommen lassen, nicht möglich alle, der von Nutzern wie Ihnen gewünschten Features, zu integrieren. Die zwei nennenswertesten Features in dieser Liste sind:
– Outlook 2013 wird nicht mehr über die Möglichkeit des “nur Kopfzeilen herunterladen“ Modus für IMAP verfügen.
– Auch Kategorien werden noch nicht von IMAP Konten unterstützt.
Wir glauben, dass Outlook die beste Erfahrung bietet, wenn Sie alle Mails heruntergeladen haben und die Personen, die die Funktion des nur-Kopfzeilen-herunterladen-Modus verwenden, von unserer neuen Sync-offline-Einstellung profitieren werden.
Bezüglich der Kategorien ist zu sagen, dass es die dritthäufigste Anfrage ist. Jedoch unterstützt das IMAP Protokoll selbst keine Kategorien. Dementsprechend war es uns nicht möglich, ein Feature zu erstellen, das sicherstellt, dass Kategorien (Farben und Namen der Kategorien eingeschlossen), die Sie einem Computer zuweisen, auf den Servern gespeichert werden und auf all Ihren Computern oder auch nur auf dem gleichen Computer verfügbar wären, falls Sie Ihr Outlook Profil neu erstellen müssen.

Es war uns nur dank Ihres fortlaufenden Feedbacks an das Outlook Team in Bezug auf das Bessergestalten der Erfahrung möglich, IMAP diese Verbesserungen zukommen zu lassen. All Ihre Fragen und Kommentare sind nicht nur willkommen, sondern werden auch genutzt,um Entscheidungen darüber zu treffen, wie man Outlook in der Zukunft noch besser gestalten könnte. Bitte halten sie diesen Zustrom an Informationen aufrecht!

Allie Bellew, Outlook Program Manager